Tagung Innenstadt 2020 - Zukunft Innenstadt


Am 21./22. September 2020 fand im Kunstwerk in Mönchengladbach-Wickrath die elfte Tagung Innenstadt unter dem Titel „Zukunft Innenstadt“ mit etwa 150 Teilnehmer*innen statt.

Auf der diesjährigen Tagung stand der Wandel der Innenstädte im Vordergrund, der sich in veränderten funktionalen Zusammenstellungen, neuen Akteursstrukturen und Rahmenbedingungen äußert. Eine besondere Aktualität wurde diesem Thema durch die Corona-Pandemie zuteil, die in den vergangenen Monaten gesellschaftliche und wirtschaftliche Tendenzen beschleunigt hat. Ziel der Tagung war es, das Thema „Zukunft“ greifbar zu machen, die Innenstadt betreffende Entwicklungen zu identifizieren und mögliche Handlungsoptionen auszuloten, dem Wandel zu begegnen.

Durch die allgegenwärtigen Hygienevorschriften war die Tagung Innenstadt zum ersten Mal auch online über einen Livestream zu verfolgen. Der hybride Charakter der Veranstaltung mit digitalen Beteiligungsoptionen ermöglichte dabei sowohl einen Austausch vor Ort als auch mit den bis zu 100 zusätzlichen Zuschauer*innen im Internet.

Anders als in den vergangenen Jahren wurden anstelle von Exkursionen die lokalen Expert*innen nach Mönchengladbach eingeladen, um dem breiten Publikum ihre Umsetzungsstrategien und Konzepte zu präsentieren. Bei der anschließenden Abendveranstaltung widmeten sich Frau Ministerin Ina Scharrenbach (Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen) und Ute Schneider (Partner, KCAP, Zürich) dem Wandel der Innenstädte in Nordrhein-Westfalen sowie dem Wandel des Leitbilds der Europäischen Stadt und ihrer Innenstädte im Speziellen.

Die abschließende Diskussion mit Ina Scharrenbach, Ute Schneider, Robin Denstorff (Vorsitzender des Netzwerk Innenstadt NRW; Stadtbaurat, Stadt Münster), Bernd Homann (Inhaber, Homann schenken-kochen-wohnen, Dülmen) und Mark Rauschen (Geschäftsführer, L&T Lengermann & Trieschmann GmbH & Co. KG, Osnabrück) brachte vielfältige Einblicke in lokale Einzelhandelskonzepte und die dafür benötigten politischen und städtebaulichen Rahmenbedingungen und stellte dabei insbesondere die zukünftige Bedeutung des Einzelhandels für die Attraktivität der Innenstädte in den Fokus.

Zum Programm

Erfreulicher Abschluss der Abendveranstaltung war die Ehrung des einhundersten Mitglieds des Netzwerk Innenstadt NRW, der Stadt Düren, die durch ihren Stadtbaurat Niels-Christian Schaffert vertreten wurde.

Den Auftakt der Fachtagung am zweiten Tag machte die Thematik des Funktionswandels in den Innenstädten. Rolf Junker (Geschäftsführer, Junker + Kruse Stadtforschung Planung, Dortmund) verschaffte dem Publikum auf Basis eines historischen Abrisses der funktionalen Entwicklung einen Ausblick auf zukünftige Nutzungsoptionen. Dieses Thema wurde in der Folge durch Aat Vos (Managing Director, aatvos BV, Donderen (NL)) und das Konzept der Dritten Orte mit Leben gefüllt. Gemeinsam mit Hartmut Hoferichter (stellvertretender Vorsitzender des Netzwerk Innenstadt NRW; Stadtdirektor, Stadt Solingen) vertieften die Referenten die vorherigen Inhalte.

Nach der Mittagspause verdeutlichte Thomas Lennertz (Ministerialdirigent, Abteilungsleiter Stadt- und Flächenentwicklung, Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen) die Bedeutung des Sofortprogramms zur Stärkung unserer Innenstädte und Zentren in Nordrhein-Westfalen und stellte sich Rückfragen aus dem Publikum. Anschließend nutzten sechs Zukunftsgestalter*innen der Innenstadt die Bühne, um Ihre zukunftsorientierten Projekte und Konzepte zu präsentieren und gemeinsam mit ausgewählten Expert*innen über mögliche Zukunftsszenarien in den Bereichen Handel & Nahversorgung, Kultur & Bildung, Arbeit & soziales Miteinander, Wohnen, Städtebauliche Gestaltung sowie Mobilität zu diskutieren.

Zum Abschluss der Veranstaltung zeigte Dr. Turit Fröbe, wie Innenstadt durch Interaktion und Kommunikation mit den täglichen Nutzerinnen und Nutzern anders gedacht werden kann. Die Inhalte der gesamten Veranstaltung wurden danach noch einmal durch Thomas Lennertz in einem Schlußwort in den Gesamtkontext der Innenstadtentwicklung eingebettet und miteinander in Verbindung gesetzt.

Die Inhalte der Tagung werden wie gehabt in einer Dokumentation aufbereitet und Interessierten zur Verfügung gestellt.


Bilderstrecken

Auftaktveranstaltung

Abendveranstaltung

Fachtagung

Fotos: © Ralf Emmerich, Münster