Service > Jahresthema > Jahresthema 2022 - Resiliente Innenstadt

Jahresthema: Resiliente Innenstadt

Unsere Innenstädte stehen weiterhin vor drängenden Zukunftsherausforderungen, darunter etwa der vielerorts weiter voranschreitende Verlust der Zentrenfunktionen, die Frage nach gesunden sowie sozialverträglichen Raumqualitäten oder der Umgang mit nicht mehr zu ignorierenden klimatischen Veränderungen. Auch die anhaltende Corona-Pandemie und die Bilder der nordrhein-westfälischen und rheinland-pfälzerischen Hochwassereignisse im vergangenen Jahr führen uns vor Augen: Ein Handeln ist dringend notwendig! Es gilt, auch unsere innerstädtischen Bestände zeitnah und konsequent an die sich drastisch verändernden Rahmenbedingungen (weiter) anzupassen. 

Mit diesem Bewusstsein im Hinterkopf rückt seit einiger Zeit der Begriff der "Resilienz" immer stärker in den Blickpunkt von Stadtentwicklung und Planungspraxis - nicht zuletzt auch forciert durch die Veröffentlichung des Memorandums "Urbane Resilienz" der Nationalen Stadtentwicklungspolitik im Jahr 2021. Demnach beschreibt urbane Resilienz die Fähigkeit einer Stadt und seiner Stadtgesellschaft, in Krisen- und Katastrophenfällen widerstandsfähig zu reagieren und sich ensprechend nachhaltig anzupassen - auf dem Weg zu einer robusten, adaptiven und zukunftsfähigen Stadt. 

Projiziert man das Konzept der urbanen Resilienz auf den Innenstadtraum, offenbaren sich u. a. folgende Bezüge und Fragestellungen: 

  • Wer kümmert sich um Risikoabschätzung und Vorsorge in Bezug auf den Innenstadtbereich?
  • Welche Strukturen und Netzwerke initiieren und tragen die erforderlichen transformativen Prozesse? 
  • Welche Nutzungen und Funktionen stellen eine Innenstadt robust, lebendig und lebenswert auf? 
  • Wie kann Resilienz im Bestand, bspw. Klimaresilienz, baulich realisiert, vor allem aber auch finanziert werden? 

Aber wie sieht sie eigentlich aus, die "resiliente Innenstadt"?

 

Literaturauswahl: Wasser und (Innen-)Stadt

Hochwasserschutzfibel

  • BMWSB
  • 2022

Leitfaden wassersensible Stadtgestaltung

  • Stadt Köln/StEB Köln
  • 2017

Integrierte Planung blau-grüner Infrastrukturen

  • INTERESS I
  • 2020

Starkregeneinflüsse auf die bauliche Infrastruktur

  • BBSR
  • 2018
     

Überflutungs- und Hitzevorsorge

  • BBSR
  • 2015

"Starkregen" und "Sturzfluten"

  • BBK
  • 2015

Wassersensible Stadt- und Freiraumgestaltung

  • SAMUWA
  • 2016

Blau-grün-graue Infrastrukturen vernetzen

  • Hendrik Trapp (Difu) & Dr. Martina Winker (ISOE)
  • 2020

Klimaangepasste Gebäude und Liegenschaften

  • BBSR
  • 2022

Literaturauswahl: Urbane Resilienz

Memorandum "Urbane Resilienz"

  • Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
  • 2021

Memorandum "Urbane Resilienz"

  • Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
  • 2021

Innenstadtstrategie des Beirats Innenstadt

  • Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
  • 2021

Stresstest Stadt
 

  • Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung
  • 2018
     

Zukunft der Innenstädte
 

  • Friedrich Naumann Stiftung
  • 2021

Wie leben wir morgen
 

  • SynVer*Z
  • 2021

Vorsorgendes Risikomanagement

  • Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung
  • 2020

Hitze, Trockenheit und Starkregen

  • DStGB & Difu
  • 2022

Urbane Reallabore und Stadtentwicklung

  • SynVer*Z
  • 2021

Neues Leitbild? Altes Leitbild!

  • Stefan Rettich (PLANERIN 1/22)
  • 2022

Thesen zur Resilienz in Kommunen 

  • Public Governance 
  • 2020

Grüne und resiliente Stadt
 

  • Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (AT)
  • 2021

 

Rückblick: Tagung Innenstadt 2022

Auch die diesjährige Jahrestagung des Netzwerk Innenstadt NRW am 4. und 5. April 2022 in der Stadthalle Unna stand voll und ganz unter dem Motto "Resiliente Innenstadt".

Der inhaltliche Schwerpunkt lag dabei auf dem Umbau der bereits bestehenden Infrastrukturen zu einem dauerhaft robusten und flexiblen Bestand Innenstadt, welcher potenzielle Auswirkungen minimiert und gleichzeitig nachhaltig sowie ganzheitlich lebenswert ist. Gemeinsam wurden ebenfalls strategische sowie strukturelle Ansätze und Ideen einer resilienten Innenstadtentwicklung beleuchtet, welche die Akteur*innen der Stadtgesellschaft nicht nur für anstehende Aufgaben sensibilisiert, sondern vor allem reaktions- und handlungsfähig macht.

Eine ausführliche Dokumentation der Tagung wird zeitnah publiziert.
Erste Impressionen finden Sie hier


Voträge auf Youtube!

Auf unserem YouTube-Kanal können Sie einige der diesjährigen Tagungs-Vorträge erneut ansehen. 
Viel Spaß dabei!

Zur Tagungsplaylist