Service > Veröffentlichungen > Netzwerk > Tagung Innenstadt 2010

Tagung Innenstadt 2010

Die Tagung Innenstadt 2010 war die erste öffentliche Veranstaltung des Netzwerk Innenstadt NRW. Ziel der Tagung war es, die Rahmenbedingungen integrierter Innenstadtentwicklung darzustellen und die inhaltlichen und qualitativen Anforderungen städtebaulicher Gesamtmaßnahmen zu diskutieren. Auch die praktischen Hemmnisse bei der Umsetzung solcher integrierter Planungen und Projekte standen im Fokus – vor allem unter dem Aspekt finanzieller Einschränkungen, unter denen auch infolge der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise die Mehrheit der Städte und Gemeinden leiden. Losgelöst davon stehen Innenstädte weiteren vielfältigen Herausforderungen gegenüber. Dabei gestalten sich diese in kleinen, mittleren und großen Kommunen durchaus unterschiedlich – beispielsweise in Bezug auf die Kernfunktionen der Zentren, wie etwa den Handel. Zudem fordern die Koordination und das Management städtebaulicher Gesamtmaßnahmen neue und besondere Anstrengungen. Aspekte, die im Rahmen der Tagung durch Berichte und Reflexionen, aber auch programmatische Thesen seitens zahlreicher Praktiker und ausgewiesener Experten illustriert und diskutiert wurden. Im Rahmen der Tagung Innenstadt 2010 wurden zudem die Sieger des Landeswettbewerbs „Ab in die Mitte! – Die City-Offensive NRW“ 2010 ausgezeichnet und damit ein Bogen zwischen Stadtplanung und -entwicklung sowie dem Stadtmarketing geschlagen. Gemeinsames Ziel der Mitglieder des Netzwerk Innenstadt NRW ist die Sicherung und Entwicklung attraktiver Innenstädte und Ortskerne. Dabei wird das Netzwerk, das sich als eine wachsende Arbeitsgemeinschaft aus inzwischen 55 Kommunen in Nordrhein-Westfalen versteht, aktiv durch das nordrhein-westfälische Ministerium für Bauen und Verkehr unterstützt. Im Vorfeld der Tagung wurde eine ganztägige Exkursion durch den Raum der Regionale 2013 in Südwestfalen durchgeführt. Über 60 Teilnehmer besichtigten Innenstadt-Projekte in Arnsberg, Lüdenscheid, Meschede und Sundern.

Diese Veröffentlichung kann kostenfrei als gedruckte Version bestellt werden. Zudem bieten wir Ihnen die Veröffentlichung als PDF-Download an. Bitte hier klicken: PDF