Service > Veröffentlichungen > Netzwerk > Magazin Innenstadt 01 2013

Magazin Innenstadt: Wohnen

Wohnen ist ein aktuelles Thema und wird uns in Zukunft immer mehr beschäftigen. Stichwörter, die aktuell im Fokus der Betrachtung sind, gibt es viele: Mietpreisbremse, Wohnraummangel, Wohnen im Alter, energetische Wohnraumsanierung, Quartiersentwicklung, nachhaltige Bestandsanpassung, Schrottimmobilien, sozialer Wohnungsbau, Bevölkerungsrückgang. 

Die Diskussionen, die über heutige Wohnprobleme und zukünftiges Wohnen geführt werden, sind vielfältig, von Region zu Region unterschiedlich und zum Teil auch widersprüchlich. So wird z. B. die Notwendigkeit und Machbarkeit des kommunal geförderten sozialen Wohnungsbaus zunehmend kontrovers diskutiert.

Auch der Wohnungsmarkt in Nordrhein-Westfalen zeigt ein sehr differenziertes Bild. Die einzelnen Kommunen besitzen unterschiedliche Ausgangslagen und Probleme. Einerseits wird vielerorts ein Rückgang der Wohnungsnachfrage infolge des demografischen Wandels prognostiziert, andererseits gibt es Städte, in denen Wohnraummangel zu steigenden Mieten führt. Bezahlbare Mieten sind gerade in Großstädten und Universitätsstandorten Mangelware. Gerade in Städten wie Aachen, Düsseldorf, Köln, Bonn und Münster gibt es immer weniger Wohnraum für Menschen mit geringem bis mittlerem Einkommen. Diese werden an den Stadtrand bzw. aus der Stadt gedrängt, während in den Innenstädten immer mehr „Luxusquartiere“ entstehen.

Für alle Kommunen, unabhängig der unterschiedlichen Voraussetzungen und demografischen Entwicklungen, ist die Frage nach dem "Wie wollen wir leben, wie wollen wir wohnen?" entscheidend für die Entwicklung einer lebenswerten Stadt.

 

 

 

 

Diese Veröffentlichung kann kostenfrei als gedruckte Version bestellt werden. Zudem bieten wir Ihnen die Veröffentlichung als PDF-Download an. Bitte klicken Sie hier: PDF