Service > Veröffentlichungen > Kooperationspartner > MBWSV > Zuhause im Quartier

Zuhause im Quartier

Das Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen fördert seit vielen Jahren über die Bund-Länder-Programme der Städtebauförderung aber auch in erheblichem Maße mit Mitteln aus der Wohnraumförderung entsprechende Ansätze. Gruppenwohnungen, Gemeinschaftsräume, barrierefreie Wohnumfeldgestaltung und Sinnesgärten sind nur einige Maßnahmen, die mithilfe von Wohnraumförderungsdarlehen an vielen Orten bereits umgesetzt sind und die nicht nur in der Wohnung oder im Gebäude, sondern auch im Quartier wirken.

In dieser Broschüre zeigen 16 unterschiedliche Beispiele die Möglichkeiten, mit Hilfe der sozialen Wohnraumförderung integrierte Quartiersentwicklung angehen zu können. Sie zeigt auch, dass oft die Wohnungswirtschaft die Motoren der Quartiersentwicklung sind. Und noch eines wird deutlich: jedes  Quartier ist anders und hat unterschiedliche Bedarfe zur Entwicklung bzw. Neugestaltung. Diese Beispiele zu beleuchten und für sie zu werben – darauf zielt diese Broschüre ab. Auf den folgenden  Seiten finden Sie daher eine Vielzahl von Informationen dazu, wie wohnungswirtschaftliche Investitionen eine nachhaltige Quartiersentwicklung anstoßen oder unterstützen können.

Selbstverständlich gibt es auch konkrete Hinweise auf interessante Fördermöglichkeiten.
Die Wohnraumförderung des Landes bietet mit dem eigenen Förderschwerpunkt für  Quartiersmaßnahmen mittlerweile vielfältige Möglichkeiten, die Quartiere unseres Landes nachhaltig weiterzuentwickeln oder sogar deutlich umzustrukturieren. Ich würde mich sehr freuen, wenn die Projekte in dem Band viele Nachahmerinnen und Nachahmer im ganzen Land finden.

 

Erhältlich als Download oder per Bestellung als Broschüre. (hier)