Mitglieder > Übersicht > Guetersloh

Gütersloh

  • © Stadt Gütersloh

  • © Thomas Redeker

  • © Thomas Redeker

  • © Thomas Redeker

  • © Cäcilia Epkenhans-Hauer

  • © Cäcilia Epkenhans-Hauer

Die Stadt

Die Stadt Gütersloh ist Mittelzentrum, Verwaltungssitz des gleichnamigen Kreises und mit knapp 100.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt Ostwestfalen-Lippes. Sie setzt sich aus der Kernstadt und den sieben bis zur Kommunalreform von 1970 selbstständigen Gemeinden Avenwedde, Friedrichsdorf, Spexard, Isselhorst, Niehorst, Ebbesloh und Hollen zusammen. Ebenso zählen die fünf alten Bauernschaften Blankenhagen, Kattenstroth, Nordhorn, Pavenstädt und Sundern zum Stadtgebiet.

Ausgangspunkt der Stadtentwicklung ist der historisch gewachsene Dorfkern rund um die Apostelkirche. Von hier aus entwickelte sich seit Mitte des 19. Jahrhunderts mit Riesenschritten das kleine Heidedorf zu einer Stadt, die von Unternehmergeist ebenso geprägt war wie von einem frühen Bewusstsein für soziale Verantwortung. Durch den Ausbau der Verkehrsinfrastruktur (Chaussee Berlin-Minden 1817 und Köln-Mindener Eisenbahn 1847) und die dadurch angestoßene Industrialisierung kam es zu einem rasanten Wachstum der Stadt.

Heute ist der Wirtschaftsstandort Gütersloh durch eine vielfältige Branchenstruktur gekennzeichnet. Viele der über 5.000 in Gütersloh ansässigen kleinen und mittelgroßen Betriebe sind Familiengründungen. Dies gilt auch für die beiden Unternehmen mit Weltgeltung Miele und den Medienkonzern Bertelsmann.

Kreis: Gütersloh
Regierungsbezirk: Detmold
Einwohnerzahl: 96.468 EW
Fläche: 112 km²
Einwohner pro km²: 861 EW/km²
Gemeindetyp: Große Mittelstadt
Zentralitätskennziffer: 107
Kaufkraftkennziffer: 103
Umsatzkennziffer: 111
Webseite: www.guetersloh.de