Mitglieder > Mitglied im Fokus > Paderborn

Paderborn

Paderborn ist eine junge, dynamische Stadt mit einer über 1200-jährigen Geschichte. Ihr ganz besonderes Ambiente entsteht durch die Gegensätzlichkeit von Tradition und Innovation, Hightech und Mittelalter.

Als Universitätsstadt mit über 500.000 Einwohnern im Oberbereich ist Paderborn heute ein attraktiver Wirtschaftsstandort. In Paderborn arbeiten rund 71.000 Menschen, wovon ca. ein Drittel täglich in die Stadt einpendelt. Neben den traditionellen Wirtschaftsbereichen bilden innovative Produktionsbetriebe und Hightech-Unternehmen eine stabile Basis für die gesunde wirtschaftliche Entwicklung.

Die Stadt ist in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen. Alle Prognosen weisen zudem eindeutig auf weiteres Wachstum auch über das Jahr 2020 hinaus und auf bis zu 150.000 Einwohner für die Gesamtstadt mit ihren acht Stadtteilen hin.

Zum Stadtprofil


Feldversuch - Paderborner Händler kommen auf den smartmarket²


Im Rahmen des Verbundforschungsprojekts smartmarket², ein gemeinsames Projekt durch Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und der Hochschulen, wurde in der Paderborner Innenstadt im November und Dezember 2018 ein Feldversuch mit Studierenden durchgeführt.

Smartmarket vereint die kleinen und mittleren stationären Einzelhändler, Gastronomiebetriebe und Dienstleister unter dem Ziel, die Vielfältigkeit und Attraktivität der Paderborner Innenstadt mit Hilfe digitaler Strategien zu stärken. Eine händlerübergreifende mobile Applikation ermöglicht es, individuelle, standortbasierte Werbung zu schalten, das eigene Unternehmen zu präsentieren und Daten von Passanten und Kunden zu analysieren.

Smartmarket² adaptiert erfolgreiche Strategien des Online-Handels für den innerstädtischen Handel, um interaktive Einkaufserlebnisse zu schaffen. Ziel ist die Entwicklung von datenbasierten Mehrwertdiensten und Apps, die eine digitale Ko-Produktion bzw. Ko-Kreation des Einkaufserlebnisses in urbanen Räumen ermöglicht. Basierend auf dem Standort des Innenstadtbesuchers wird dieser z.B. über aktuelle Händleraktionen und Kampagnen informiert. Der Kunde kann hierbei zum einen von Händlern bereitgestellte Informationen zu Produkten und Aktionen erhalten und zum anderen selbst als Informationsproduzent produktbezogene Informationen wie z.B. Bewertungen erstellen und verfügbar machen. Hersteller- und kundengestützt erhobene Informationen bilden die Basis für innovative standortbezogene Dienstleistungen und neue Geschäftsmodelle im innerstädtischen Einzelhandel. Durch Smart Market entstehen außerdem neuartige Datenquellen über Kundenverhalten, die Analysepotentiale für Wissenschaft und Praxis gleichermaßen bieten.


Durchführung


Der im Rahmen des Forschungsprojektes entwickelte Prototyp wurde im November und Dezember 2018 mit Hilfe von 419 Studierenden in der Paderborner Innenstadt getestet. Universität und Citymanagement standen hierzu im engen Austausch miteinander.

Für den Feldversuch wurden 122 Beacons in 59 teilnehmenden Unternehmen an 66 Standorten und 33 Beacons im öffentlichen Raum angebracht.


Ergebnisse


Die installierte App wurde während des Felversuches ca. 10.000 mal aufgerufen und über 1.400 „Wege“ wurden aufgezeichnet.

Die so erzielte Aufzeichnung von Kundenverhalten ermöglicht langfristig Analysen für Unternehmen, die bisher dem Online-Handel vorbehalten waren.


Die Karte zeigt die Besucherfrequenz im Rahmen des Feldversuchs für die Paderborner Innenstadt. Deutlich lassen sich die Schwerpunkte erkennen.

Mithilfe der App lassen sich Aussagen für einzelne Bereiche bzw. Geschäfte ablesen, so z. B. die Anzahl der Besucher und die Aufenthaltsdauer.

Auch eine genaue Wegeanalyse mit der Häufigkeit genutzter Bereiche ist möglich.

Der stattgefundene Feldversuch mit den Studierenden der Universität brachte erste Erkenntnisse, wie die App angewendet werden und welchen Mehrwert für den Handel entstehen kann. Da sie nicht repräsentativ war, wird in einer Folgestudie im Sommer 2019 die App für jeden Interessenten angeboten.