Veranstaltungen > Allgemein
18. Dez. 2017
Köln

Landesweites Fachforum "Kommunale Stellplatzsatzungen"

Zukunftsnetz Mobilität NRW

Das Zukunftsnetz Mobilität NRW hat Anfang August 2017 gemeinsam mit dem Städtetag NRW, dem Landkreistag NRW, dem Städte- und Gemeindebund NRW, der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen e.V. (AGFS), und gemeinsam mit kommunalen Experten eine Musterstellplatzsatzung NRW sowie einen begleitenden Leitfaden zur Erstellung von Stellplatzsatzungen erarbeitet, um so den Kommunen eine Hilfestellung zu bieten. Um die Regelungsmöglichkeiten, die sich den Kommunen bieten, zu erläutern und Fragen hierzu zu klären, hat das Zukunftsnetz Mobilität NRW zusammen mit den drei kommunalen Spitzenverbänden im Herbst 2017 bereits fünf Workshops durchgeführt. Aufgrund des großen Interesses wird nun ein weiteres Fachforum am 18. Dezember 2017 in Köln angeboten.

Weiter lesen

12. Jan. 2018
Hagen

Lehrgang: SIHK-Startertraining Citymanagement

SIHK - Südwestfälische Industrie-und Handelskammer zu Hagen

Der Lehrgang richtet sich an alle, die sich für das Thema „Lebendige Innenstadt“ interessieren und einen ersten fundierten Überblick hierzu erhalten bzw. sich als örtliche „Citymanagement-Beauftragte“ in das Thema einarbeiten wollen. Angesprochen sind somit Studierende mit Berufswunsch Stadtmarketing/Citymanagement, Wirtschaftsförderer, Stadtplaner bzw. -entwickler, Vertreter von Werbegemeinschaften, Akteure aus Einzelhandel und Gastronomie, sachkundige Bürger in Ausschüssen und Räten u.v.m.

Weiter lesen

16. Jan. 2018
Dortmund

Städtebauliches Kolloqium 2017/18 "Grün-blaue Infrastruktur"

TU Dortmund | ILS | Netzwerk Innenstadt NRW

Multifunktionale Freiräume und mehrdimensionale Wasserkonzepte

Mathieu Schouten, Landschaftsarchitekt aus Nijmwegen, Niederlande und Michael Schwarze-Rodian vom RVR Regionalverband Ruhr geben Impulse. Anschließend berichten Claudia Warnecke, Technische Beigeordnete der Stadt Paderborn und Michael Becker, Abteilungsleiter Wasserwirtschaft Emschergenossenschaft im Rahmen der Diskussionsrunde aus der Praxis. Barbara Thüer vom Netzwerk Innenstadt NRW moderiert die Veranstaltung.

Weiter lesen

31. Jan. 2018
Berlin

14. Deutscher Handelsimmobilien-Kongress 2018

HDE

Unter dem Kongressmotto: „Vom Verkaufsort zum Place to be – Welche Handelsimmobilien benötigt der Handel für den hybriden Kunden?“ findet am 31. Januar und 1. Februar 2018 der 14. Deutsche Handelsimmobilien-Kongress 2018 in Berlin statt. Aktuelle Themen zur digitalen Expertise, internationale wegweisende Storekonzepte, die Verbin-dung zwischen Gastronomie und Handel sowie Stadt- und Quartiersentwicklung werden im Fokus stehen. Ein Höhepunkt des Kongresses ist auch 2018 wieder die Verleihung des Preises "Stores of the Year" für die erfolgreichsten neuen Ladenkonzepte in Deutschland.

Weiter lesen

26. Apr. 2018
München

ARL-Kongress: Flächenentwicklung im Widerstreit der Interessen

Die Zukunft von Kulturlandschaften und der Umgang mit ihnen sind immer wieder zu diskutieren. So produziert bspw. die Energiewende zahlreiche Konfliktfelder, die Raumnutzungen mit ihren Auswirkungen, politisch-planerische Prioritäten und auch die gesellschaftliche Akzeptanz von raumwirksamen Entscheidungen betreffen. Ein weiterer Treiber des Landschaftswandels ist zudem die ungebremste Zunahme der Siedlungs- und Verkehrsfläche, auch hierdurch sind gewohnte Landschaftsbilder grundsätzlichen Veränderungen unterworfen. Fachplanungen und kommunale Interessen sind häufig landschaftsprägend und eine tatsächliche Reduzierung der Flächenneuinanspruchnahme (immerhin erklärtes Ziel der nationalen Nachhaltigkeitsstrategie) ist nicht abzusehen.

Weiter lesen

26. Apr. 2018
München

SAVE THE DATE: ARL Kongress 2018 "Flächenentwicklung im Widerstreit der Interessen"

ARL

Die Zukunft von Kulturlandschaften und der Umgang mit ihnen sind immer wieder zu diskutieren. So produziert bspw. die Energiewende zahlreiche Konfliktfelder, die Raumnutzungen mit ihren Auswirkungen, politisch-planerische Prioritäten und auch die gesellschaftliche Akzeptanz von raumwirksamen Entscheidungen betreffen. Ein weiterer Treiber des Landschaftswandels ist zudem die ungebremste Zunahme der Siedlungs- und Verkehrsfläche, auch hierdurch sind gewohnte Landschaftsbilder grundsätzlichen Veränderungen unterworfen. Fachplanungen und kommunale Interessen sind häufig landschaftsprägend und eine tatsächliche Reduzierung der Flächenneuinanspruchnahme (immerhin erklärtes Ziel der nationalen Nachhaltigkeitsstrategie) ist nicht abzusehen.

Weiter lesen

05. Mai. 2018
Bundesweit

Tag der Städtebauförderung

Bund, Länder, Deutscher Städtetag und Städte- und Gemeindebund laden alle Kommunen mit Städtebaufördermaßnahmen ein, am vierten Tag der Städtebauförderung Bürgerinnen und Bürger, aber auch weitere Akteure aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft über den Mehrgewinn der Städtebauförderung für ihre Kommune und über aktuelle Projekte zu informieren.

Weiter lesen