Login

Anmelden

Passwort vergessen?

Juli - 2015
SoMoDiMiDoFrSa
 010203
05060708091011
12131415
16
1718
19202122232425
262728293031 

Veröffentlichungen

Idee und Ziele

Netzwerk Innenstadt NRW

Ziel des Netzwerkes ist, den Erfahrungsaustausch der nordrhein-westfälischen Kommunen untereinander zu fördern, Innenstadtakteure zu qualifizieren sowie sie bei der Entwicklung und Umsetzung lokaler und regionaler Projekte in den Städten und Gemeinden zu unterstützen. mehr

Rückblick Innenstadt-Gespräche

Inklusion und Stadtentwicklung

Inklusion – wie sieht die gesetzliche und praktische Umsetzung auf kommunaler Ebene aus? Sollen Chancen und Partizipationsmöglichkeiten nicht mehr eine Frage des „Gewährens" bleiben, sondern strukturell verankert werden? Diese Fragen standen am 27. Mai und am 8. Juni 2015 bei den Innenstadt-Gesprächen zum Thema „Inklusion und Stadtentwicklung - vom Schlagwort zur politischen Praxis“ in Herford und in Schwerte im Fokus der Diskussionen.

Dr. Karl-Heinz Imhäuser (Vorstand der Montag Stiftung, Jugend und Gesellschaft, Bonn) setzte sich in seinem Vortrag zunächst mit den Begriffen Inklusion und Integration auseinander und stellte anschaulich die Herausforderung eines Perspektivenwechsels auf dem Weg zu einer inklusiven Gesellschaft dar. mehr

Tagung Innenstadt 2015

Dokumentation zur Tagung

Auf der diesjährigen sechsten Tagung Innenstadt, die in Witten stattfand, beschäftigten sich die Akteure des Netzwerks NRW, Fachleute, Wissenschaftler und Interessierte mit dem Thema „DIE DIGITALE STADT - wie sich urbane Räume verändern“. Ausgelotet wurden zum einen die Möglichkeiten und Chancen, die der technische Fortschritt für die bessere Zukunftsgestaltung bietet, zum anderen wurden die zunehmend weniger abschätzbaren Veränderungsprozesse beleuchtet. Die nun erschienene Dokumentation "Tagung Innenstadt 2015" fasst die Ergebnisse dieser Tagung zusammen.

Aktuelles

Projekte "Digitale Stadt"

Mit dem diesjährigen Tagungsthema „Die digitale Stadt“ hat sich das Netzwerk Innenstadt NRW mit den Schnittpunkten zwischen Stadtentwicklung, Digitalisierung und Gesellschaft beschäftigt. Wie vielfältig Projekte zu diesem Thema sein können, möchten wir in einer Sammlung von Projektbei-spielen aus NRW darstellen. Für einen (nicht abschlie-ßenden) Überblick digitaler Projekte klicken Sie bitte hier.

Haben auch Sie ein Projekt in Ihrer Stadt, das sich in diesem Schnittfeld bewegt? Melden Sie sich gerne bei uns und wir nehmen ihr Projekt in unsere Sammlung auf. [Kontakt]

Dokumentation

10 Jahre Stadtumbau in NRW

Zehn erfolgreiche Jahre Stadtumbauprogramm in Nordrhein Westfalen hat das Städtebauministerium zum Anlass genommen, einen Auszeichnungswettbewerb und eine Jubiläumstagung durchzuführen. Insgesamt gingen 102 Bewerbungen für den Auszeichnungswettbewerb ein. Auch die Tagung zur Bilanz und Zukunft des Stadtumbauprogramms in Nordrhein Westfalen am 25./26. September 2014 fand große Resonanz. Nun sind Auszeichnungswettbewerb und Tagung dokumentiert. Dokumentation_10_Jahre Stadtumbau

Neue Arbeitshilfe des Netzwerk Innenstadt

"Wege der Kommunikation, Kooperation und Vernetzung"

Die Arbeitshilfe "Wege der Kommunikation, Kooperation und Vernetzung", fasst die Ergebnisse der Arbeitsgruppe "Hochschulstandorte und Stadtentwicklung" des Netzwerk Innenstadt NRW zusammen, die sich mit dem Thema der Vernetzung von Hochschulen mit Ihrer Stadt beschäftigt hat.

Die Arbeitshilfe steht allen Mitgliedern als Download zur Verfügung. Der Download und alle weiteren Informationen zur Arbeitsgruppe finden Sie im Servicebereich unserer Homepage: Service/Veranstaltungsarchiv/Arbeitsgruppen (Ein Login ist erforderlich!).

Polyzentrische Stadtregionen im Wandel 

Die Agglomeration Ruhr im internationalen Vergleich

Das Fachgebiet Städtebau, Stadtgestaltung und Bauleitplanung der Fakultät Raumplanung an der TU Dortmund veranstaltet gemeinsam mit mehreren Kooperationspartner vom 11. bis 13. Juni 2015 auf der Zeche Zollverein Essen eine internationale Konferenz mit dem Titel „Polycentric City Regions in Transformation – The Agglomeration Ruhr in international Perspective“.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Projekt "Vitale Innenstädte"

3 plus für deutsche Innenstädte

Eine aktuelle Untersuchung des Instituts für Handelsforschung Köln gemeinsam mit den Kooperationspartnern bcsd, HDE, Galeria Kaufhof, zwölf IHKs und weiteren lokalen Partnern beleuchtet die deutschen Innenstädte. Im Mittelpunkt der Forschung stehen die Attraktivität der Innenstädte sowie die Einkaufsgewohnheiten der Innenstadtbesucher. An zwei Tagen sind insgesamt über 33.000 Personen in über 60 Städten unterschiedlicher Regionen und Größen befragt worden. Die wesentlichen Ergebnisse: Junge und ältere Konsumenten sind mit ihren Stadtzentren grundsätzlich zufrieden und erteilen den deutschen Städten eine drei plus. Zudem konnte bestätigt werden, dass insbesondere Innenstadtgestaltung, Atmosphäre und Erlebnischarakter die Wahrnehmung der Gesamtattraktivität einer Stadt positiv beeinflussen können. Das Fehlen von Gestaltung, Sauberkeit und Handelsvielfalt wirkt sich demgegenüber besonders negativ auf die innerstädtische Attraktivität aus. Auch die verschärfte Wettbewerbssituation im Einzelhandel durch den Online-Handel wird thematisiert. So fällt beispielsweise auf, dass Kleinstädte und Metropolen gleichermaßen vom Frequenzverlust betroffen sind und dass der Trend zum Online-Handel weiterhin anhält.

Einen Auszug der Ergebnispräsentation finden Sie hier.

slideshow
Gute Gründe für eine Mitgliedschaft im Netzwerk Innenstadt NRW

Übersicht

Unsere Mitglieder